Erasmus logo.svgDas Erasmus Projekt, welches in einem Zweijahreszeitraum stattfindet (2015-2017), ist ein EU übergreifendes Programm welches auch in unser Schule für mehrere Klassenstufen angeboten wird.

Die teilnehmenden Schüler kommen aus Italien, Spanien (Katalonien und Andalusien), Nordirland, und natürlich vom Vicco-von-Bülow-Gymnasiums. Schüler können sich hier mit anderen Gleichaltrigen in mehreren Ländern in Europa auseinandersetzen und mit ihnen das Ziel des Projektes ausarbeiten. Abgesehen vom Kennenlernen und Schließen von Freundschaften ist das Ziel des Projekts die Verbesserung der „literacy skills“, also der Ausbau kommunikativer und sprachlicher Fähigkeiten. Beispielsweise üben wir, wie man richtig Vorträge hält und setzen uns darüber mit den Austauschschülern auseinander. Die Austausche finden meist im Zeitraum einer Schulwoche statt, und zwischen dem 23.5 und 27.5 fand der erste gelungene Austausch hier in unserer Schule statt, bei dem jedes der angegebenen Länder erfolgreich teilnahm. Wir freuen uns bereits auf weitere lehrreiche Facetten des Projekts.

Steffen Kurenbach 10b

Erasmus Projekt Website: https://sites.google.com/site/sosskillsforsuccess/home

 

Am Montag, den 22.05.2017 machten sich 6 Schülerinnen der 10. Klassen sowie Frau Karbach und Herr Jentzen auf den Weg nach Nordirland, wo das abschließende Treffen des zweijährigen SOS-Projekts stattfinden sollte. Nach dem Flug wurden wir von einem Lehrer des Victoria College in Belfast empfangen, der uns zu unseren Ferienwohnungen brachte, da eine direkte Unterbringung bei den Gastschülerinnen leider nicht möglich war. Am Dienstagmorgen trafen wir dann im Victoria College auch auf die anderen TeilnehmerInnen aus Spanien, Italien und natürlich Nordirland. Wir verbrachten den Vormittag mit der Vorbereitung von individuellen Reden, die am letzten Abend präsentiert werden sollten. Nachmittags besuchten wir dann alle gemeinsam das Titanic-Museum in Belfast, was zwar sehr groß, aber dafür wirklich spannend war. Am Abend gingen alle Teilnehmer noch zusammen bowlen. Am Mittwoch stand ein Ausflug an die Küste auf dem Plan. Wir machten einen Spaziergang am Giant`s Causeway und sahen uns nach einer Mittagspause das Dunluce Castle, eine Burgruine aus dem 14. Jahrhundert, an. Abschließend beendeten wir den Tag mit einem Pizzaessen in Belfast. Am Donnerstag kamen wir noch einmal im Victoria College zusammen um unseren Reden inhaltlich den finalen Schliff zu geben und gleichzeitig an der Präsentation zu arbeiten. Im Anschluss machten wir uns auf den Weg zur City Hall in Belfast, wo wir eine Führung durch die Räumlichkeiten machten und außerdem die tolle Möglichkeit hatten, die Bürgermeisterin der Stadt zu treffen. Danach bekamen alle Teilnehmer Zeit zum Shoppen und Erkunden von Belfast. Am Abend war es dann Zeit für die Präsentation der selbstgeschriebenen Reden, hierbei hörten wir wirklich gute Ergebnisse. Der anschließende Abschied fiel uns allen schwer, denn es war eine tolle Woche, in der wir viel erlebt und unglaublich viel Spaß hatten. An dieser Stelle auch noch einmal einen großen Dank an Frau Karbach und Herrn Jentzen, die uns die Tage über begleitet haben. Somit traten wir am Freitag, den 26.05.2017 wieder die Heimreise an und schlossen das SOS-Projekt erfolgreich ab, es war für uns eine schöne Erfahrung!

Vom 07. bis zum 11.11.2016 waren wir, 6 Schüler aus der 11. Jahrgangsstufe, begleitet von Frau Hennig und Frau Karbach, im Rahmen des Austauschprojektes Erasmus+ in der italienischenen Stadt Gubbio.
Zunächst aber flogen wir nach Rom, trafen uns dort mit den spanischen Schüler aus Huelva und Lleida und genossen gemeinsam eine geführte Bustour durch die faszinierende Hauptstadt Italiens. Erst spät abends erreichten wir die Häuser unserer Gastfamilien in Gubbio und fielen erschöpft in die Betten.
Am nächsten Morgen trafen sich alle an dem Projekt beteiligten Schüler in der Schule IIS Cassata Gattapone. Dem Motto des Projekts, SOS (Skills for Succes) entsprechend, ging es in Italien um die Fähigkeit des englischen Schreibens. Dies wurde mittels verschiedener Workshops umgesetzt, in denen wir uns  in international gemischten Gruppen mit den Aufgaben beschäftigten. Dadurch lernten wir nicht nur neue Computer-Präsentationsprogramme kennen oder erdachten Kalligramme, sondern konnten interessante neue Menschen kennenlernen und Kontakte knüpfen.
In den vollen drei Tagen entdeckten wir Gubbio, aber auch die Städte Perugia und Assisi, die uns alle beeindruckten, was auch dem wunderbaren Wetter zu verdanken war.
Abends, als wir dann in den Familien waren, fühlten wir alle uns sehr wohl und lernten einiges über die italienische Kultur. Wir wurden herzlich aufgenommen und auf dem Rückflug war nicht nur einer von uns felsenfest davon überzeugt, die neu gewonnenen Freunde und die Familie bald wieder zu besuchen.
Die Woche hat uns viel gegeben und wir sind dankbar, die Möglichkeit gehabt zu haben an dem Austauschprojekt teilzunehmen.

Nathalie du Hamél

Vom 28. März bis 1. April 2017 waren wir, 5 Schülerinnen, in Torrefarrera, Katalonien mit dem Austauschprojekt Erasmus+ unterwegs. Begleitet wurden wir von Frau Karbach und Frau Hennig.

Am Dienstag flogen wir nach Barcelona, und dann fuhren wir mit dem Zug weiter bis Lleida. Dort trafen wir auf unsere Gastfamilien. Am gleichen Abend nahmen uns unsere Austauschpartnerinnen mit zum Bowling, wo wir alle anderen Austauschschüler aus Huelva und Gubbio kennenlernten.
Am nächsten Tag fuhren wir alle zusammen am frühen Morgen 2 Stunden mit dem Bus nach Barcelona. Dort machten wir eine Stadtrallye und hatten später noch Freizeit um die Stadt selbstständig zu erkunden.
Am Donnerstag waren wir in der Schule und machten den Workshop „Are you a good reader?“. Danach wurde uns von den Schülern und Lehrern aus Katalonien die katalanische Kultur und Sprache näher gebracht. Am Nachmittag fuhren wir zur Seu Vella, einer Burg und Kathedrale und größte Sehenswürdigkeit Lleidas, wo uns eine QR-Code-Rallye über die Geschichte informierte . Später hatten wir Freizeit um uns die Stadt anzugucken und abends gingen wir gemeinsam essen.
Am nächsten Tag besuchten wir das Rathaus Torrefarreras, lernten den Bürgermeister kennen und machten einen Schauspielworkshop im Theatersaal des Rathauses. Abends fand ein „Farewell Dinner“ im Saal zusammen mit den Gastfamilien und Lehrern statt, danach gingen wir Jugendlichen aus und feierten den Abschluss.
Am Abreisetag verabschiedeten wir uns von den Familien und fuhren zurück nach Barcelona. Dort hatten wir noch etwas Zeit besondere Orte der Stadt kennenzulernen. Am späten Nachmittag begaben wir uns zum Flughafen, wo abends unser Flieger nach Hause startete.
Wir alle hatten eine sehr schöne Zeit und haben sie sehr genossen; wir möchten unsere Austauschschüler bald wieder besuchen. Wir haben so viele unglaublich bereichernde Erfahrungen gesammelt und sind dem Austauschprojekt dafür sehr dankbar.

Kontakt

Heinrich-Zille-Straße 30, 14532 Stahnsdorf

Tel: 03329 696080

Fax: 03329 6960899

E-Mail: sekretariat[at]vicco-von-buelow-gymnasium.de

Termine zum Vormerken

1. Elterninformationsabend Ü7:

04.12.2017@19:00 Uhr

2. Elterninformationsabend Ü7:

06.12.2017@19:00 Uhr

Tag der offenen Tür:

27.01.2018@10:00-13:00 Uhr

Terminexport

Verkauf der Schulkleidung

T-Shirt  

Hoody

         

 

13,-€  

25,-€

T-Shirt Girl  

T-Shirt Boy

Shirt M  

Shirt J

13,-€   13,-€
Schlüsselband    
Schluesselband    
2,50€    

Bestellung über:
foerderverein[at]vicco-von-buelow-gymnasium.de

Vermietung der Schließfächer

Zum Seitenanfang