Nach dem Besuch von zwölf amerikanischen Schülerinnen und Schülern und ihrer Lehrkräfte aus Lynchburg in Juni fand vom 11. bis 27. Oktober unser Gegenbesuch an der Heritage High School and der E.C.Glass High School in Lynchburg / Virginia statt. Wir flogen zunächst nach Washington, wo wir am ersten Tag bei strahlend blauem Himmel, aber frostigem Wind die Gedenkstätten entlang der Mall besichtigten. Den Vormittag des zweiten Tages vor unserer Weiterreise mit dem Zug nach Lynchburg verbrachten wir im National Museum of American History, das so riesig ist, dass nicht einmal ein ganzer Tag ausreicht, um alle Abteilungen zu sehen. Bei unser Ankunft in Lynchburg am Abend wurden wir herzlich von unseren Gastfamilien in Empfang genommen.
In den darauffolgenden zwei Wochen besuchten wir mit unseren hosts die Schule. Virginia wird auch als America´s birthplace, die Geburtsstätte Amerikas, bezeichnet. Auf Ausflügen nach Jamestown Settlement, Colonial Williamsburg und Appomattox durften wir an restaurierten Originalschauplätzen mit Menschen, die in historischen Kostümen agierten, living history erleben und in die Vergangenheit eintauchen.
Es waren erlebnisreiche Tage in den USA, die tiefe und langanhaltende Eindrücke in uns hinterlassen haben. Wir waren Teil unserer Gastfamilien geworden, die sich alle sehr um uns bemüht hatten. So fiel uns der Abschied am Ende des Austausches sehr schwer. Wir waren Freunde geworden und hoffen, diese Freundschaften (lange) aufrechterhalten zu können.