Erstmals starteten von unserem Gymnasium zwei Teams beim Siemenswettbewerb. "Energie neu denken" hieß das diesjährige Thema.

Das Team Franz Bauer und Daniel Stachnik konnten mit ihrer Idee "WinWin-Treppe" nicht alle überzeugen, so dass sie es leider nicht in den Vorentscheid schafften.
Um so mehr freuen wir uns, dass das Team Hannes Heilmann, Johannes Kruschke und Timo von Trotha  mit ihrer Idee "Lärm - Energie der Zukunft" in den Vorentscheid kam.
Die Präsentation und  Verteidigung ihrer Arbeit wird Anfang März an der TU Berlin stattfinden.
 
P. Lehmann (Physiklehrerin Physik LK)