wenn man den Hauptschalter für Strom im Haushalt einmal für einen Tag ausschalten würde? Kein Licht, kein Kühlschrank, aber auch keine Heizung, oftmals auch kein Wasser wären dann an der Tagesordnung. Handy aufladen unmöglich, kein Computer, keine Computerspiele, kein Fernsehen, dies Aufzählung ließe sich beliebig fortsetzen. Damit setzten sich die 9.Klassen an dem Projekttag von e.dis ( ehemals EonE.dis-AG ) auseinander. An drei verschiedenen Stationen konnte das Wissen über erneuerbare Energien, Stromerzeugung und Weiterleitung erweitert werden. Selbst beim Fahrradfahren kann man die mechanische Energie in elektrische Energie umwandeln, aber es ist ein sehr mühsames Unterfangen. Azubis erklärten den Unterschied zwischen Hochspannung und der Spannung die in unsere Häuser hineinfliesst. Mancher Schüler hat erstmals ein Hochspannungskabel angefasst, dadurch wurde auch die Bedeutung von Rohstoffen ( Kupfer-und Aluminiumkabel) erlebbar. Am Ende des Tages überreichte die E.dis AG einen Scheck in höhe von 300 Euro für weitere Projekte.