Sport

Am vergangenen Mittwoch trafen sich die besten Teams der Region, um den Vertreter für das Landesfinale im kommenden Frühjahr zu ermitteln. Trotz der fehlenden Zehntklässler und einigen verletzten Stammkräften konnte man ein gutes Team nach Luckenwalde schicken und durfte sich auch berechtigte Hoffnung auf einen Turniersieg machen. Leider startete man mit einem unglücklichen 0:1 gegen den späteren Turniersieger aus Babelsberg und lief fortan diesen Punkten hinterher. Nachdem dann im zweiten Spiel in der Schlussminute ein berechtigter Elfmeter für das Fontane Gymnasium aus Rangsdorf den späten Ausgleich bedeutete, war der Turniersieg bereits nicht mehr möglich. Nach diesen zwei unglücklichen Spielen gewann man die Spiele gegen Jüterbog und Brandenburg sehr souverän und belegte so am Ende den 2. Platz. Zusätzlich wurde mit Jannik Zahalka ein Vicco-Spieler zum besten Spieler des Turniers gewählt. Besonders erwähnenswert war auch der Einsatz von Jannick, Tom, Justus und Lasse aus den 9. Klassen, die als jüngste Spieler ihre Sache sehr gut machten.
Ein Dankeschön an alle Spieler, die für ihre Schule im Einsatz waren.

Am Montag (08.10.2018) wurde die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler des Landes Brandenburg im Thalia Kino in Potsdam-Babelsberg geehrt. Bei einem gelungenen Rahmenprogramm wurde auch das Vicco-von-Bülow-Gymnasium für die tolle Arbeit im Fachbereich Sport geehrt. Wie im letzten Jahr konnte man sich in drei verschiedenen Sportarten (Hockey, Basketball, Leichtathletik) für den wichtigsten Wettkampf im Schulsport qualifizieren. Neben Britta Ernst und Kerstin Jöntgen waren weitere hochrangige Offizielle aus Sport und Politik anwesend. Dies beweist die Bedeutung des Schulsports in Brandenburg und war auch für Lilli, Carlotta, Moritz, Christoph, Theo und Felix ein schönes Dankeschön für ihren Einsatz bei Jugend trainiert für Olympia.

Bei der Teilnahme an ihrem ersten Bundesfinale zeigten die 9 Mädchen (Lea Rosner, Carlotta Wegener, Lilli Frings, Fiona Herzig, Maraile Wagner, Jule Brügelmann, Louisa Krause, Helena Wegener, Merle Kulinna) einen beachtenswerten Auftritt. Bereits am ersten Tag deutete man an, dass man das Bundesland und die Schule sehr gut vertreten würde. Obwohl es am Ende nur zu Platz 3 in der Vorrundengruppe reichte, hatte man gegen die Sportschulen aus NRW und Rheinland-Pfalz lange gute mitgehalten und wäre fast in die Siegerrunde gekommen. In der am Dienstag und Mittwoch ausgetragenen Platzierungsrunde konnte man dann teilweise deutliche Siege einfahren und belegte durch eine tolle Teamleistung einen insgesamt leistungsgerechten 9. Platz.
Alle Ergebnisse: http://schulhockey.de/VVI-web/default.asp?lokal=SCH
Das Event wurde toll organisiert und das Team hatte drei interessante und erfahrungsreiche Tage.

Am vergangenen Mittwoch reisten neun Fußballer des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums zum Kreisfinale nach Lehnin, um unsere Schule im sportlichen Vergleich beim Jugend-trainiert-für-Olympia Wettbewerb zu vertreten. Bereits in der Vorrunde setzten sich die Jungs souverän und ohne Gegentor gegen die Rivalen durch und erreichten damit als Gruppenerster das Viertelfinale. Auch in den KO-Spielen wurde trotz der Hitze und den Verletzungen von Vincent Brüning und Tim Weidehoff ohne weitere Wechselmöglichkeiten konzentriert zu Werke gegangen und das Finale gegen den Hauptkonkurrent der Maxim-Gorki-Gesamtschule erreicht. Nach dem 0:0 im Endspiel, an dem Alexander Molkenthin im Vicco-Tor einen großen Anteil hatte, wurde das Turnier zwar ohne Gegentor in der regulären Spielzeit abgeschlossen, jedoch musste die Entscheidung über die Teilnahme am Regionalfinale vom 9m Punkt getroffen werden. Den Krimi über fünf Schützen entschied letztlich Kapitän Jannik Zahalka für die Stahnsdorfer und sicherte damit die Teilnahme am Regionalfinale am 17.10. in Luckenwalde. Wir gratulieren dem Team und wünschen in der nächsten Runde maximale Erfolge!
Für Vicco siegten: Alexander Molkenthin, Paul Dimas, Leonard Lewedei, Tim Weidehoff, Vincent Brüning, Tiziano König, Jannik Zahalka, Cedric Friese, Leander Schier

Paddel vor! Attention! Go!”

lautete das Kommando dieses Jahr auch für uns, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wahlsportkurses „Drachenboot” der 11. Klasse. Das Interesse am Kurs, der von Frau Briese und Frau Müller geleitet wurde, war groß, sodass wir insgesamt zwei volle Boote besetzen konnten. Die erste unserer beiden Mannschaften startete bereits Anfang Mai mit dem Training bei den Wassersportfreunden des www.drachenboot-potsdam.de in der Berliner Straße in Potsdam. Drei Wochen später war die zweite Mannschaft mit jeweils einer Trainingseinheit pro Woche an der Reihe. Nach einer kurzen Erwärmung auf dem Sportplatz lernten wir von unserem Trainer Thomas auf dem Wasser zunächst die Grundlagen des Drachenbootfahrens. Wir merkten schnell, dass bei dieser Sportart vor allem Synchronität und genügend Kraft der Schlüssel zum Erfolg sind. Zudem haben wir uns intensiv auf die 220 m lange Wettkampfstrecke vorbereitet. Das Training war zwar anstrengend, hat aber auf jeden Fall eine Menge Spaß gemacht, insbesondere da wir uns im Team alle super verstanden haben und auch das Wetter sehr schön war. 

Das absolute Highlight war der 15. Schüler-Drachenboot-Cup in Werder/Havel kurz vor Schuljahresende am 29.06.2018. Unsere Wettkampfmannschaft, bestehend aus 18 Schülerinnen und Schülern, vertrat unsere Schule neben 24 weiteren Mannschaften aus 10 verschiedenen Schulen aus Potsdam und Umgebung. Für den Sieg auf der Regattastrecke hat es zwar leider nicht gereicht, dennoch war es für uns alle eine echt tolle Erfahrung.

Kontakt

Heinrich-Zille-Straße 30, 14532 Stahnsdorf

Tel: 03329 696080

Fax: 03329 6960899

E-Mail: sekretariat[at]vicco-von-buelow-gymnasium.de

Verkauf der Schulkleidung

T-Shirt  T-Shirt Girl T-Shirt Boy  Hoody Schlüsselband
  Shirt M Shirt J

Schluesselband

13,-€  13,-€  13,-€

25,-€

2,50€

Bestellung über:
foerderverein[at]vicco-von-buelow-gymnasium.de

Vermietung der Schließfächer

Nach oben