vvbg

Seid ihr bereit, in die Welt des Spanischen einzutauchen?

400.000.000 Menschen weltweit sprechen Spanisch, davon allein 30 Millionen in den USA. Man kann die Sprache also nicht nur bei Reisen nach Spanien verwenden, sondern auf dem gesamten amerikanischen Kontinent – von den USA bis Feuerland. Diese Diversität spiegelt sich auch im Unterricht wider: Die Lehrkräfte unserer Schule setzen ihre vielfältigen landeskundlichen Erfahrungen und ihr Wissen um regionale Eigenheiten gezielt ein, indem sie authentische Unterrichtskontexte herstellen.

Aufgrund der Globalisierung und der damit einhergehenden vernetzten digitalen Welt wird es immer wichtiger, Spanisch zu sprechen, da die Sprache bereits heute zunehmend als Verkehrssprache in mehreren Berufen verwendet wird. Vor dem Hintergrund der Digitalisierung integrieren wir daher auch stetig zunehmend digitale Tools in den Unterricht, um die Medienkompetenz der Jugendlichen zu schulen sowie den individuellen Neigungen zu entsprechen. So entstehen bei uns regelmäßig multimediale Arbeitsergebnisse wie (Lern-)Videos, Podcasts oder digitale Poster.

Im Spanischunterricht tauchen wir auch immer in die Kulturen, Traditionen und Lebensweisen Spaniens und Lateinamerikas ein und beschäftigen uns intensiv mit spanischsprachigen Künstlerinnen und Künstlern aus Literatur, Film, Musik und Kunst, wie beispielsweise García Márquez, Almodóvar, Álvaro Soler, Frida Kahlo oder Salvador Dalí. Dabei wird der Fokus nicht ausschließlich auf reinen Spracherwerb gelegt, sondern interkulturelle Kompetenz besonders gefördert. Die kulinarischen Gaumenfreuden dürfen dabei natürlich auch nicht vernachlässigt werden.

In diesem Zusammenhang haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, in der 10. Klasse an einem Austausch nach Spanien teilzunehmen und so die im Spanischunterricht erworbenen Fähigkeiten zu vertiefen und die spanische Kultur unmittelbar zu erleben.

Ferner bereiten wir unsere Lernenden auch auf die entsprechenden DELE-Prüfungen individuell vor, indem wir Übungsmaterial bereitstellen und Konsultationen durchführen. In den letzten Jahren haben bereits viele Schülerinnen und Schüler dieses international anerkannte Sprachzertifikat des Instituto Cervantes erhalten.

Wir erweitern unser Sprachangebot kontinuierlich durch Anregungen aus Fortbildungen und durch neue Erkenntnisse aus der Fremdsprachen- sowie Allgemeindidaktik, indem wir uns beispielsweise auf das Konzept des „Lernens 4.0“ (Zierer) konzentrieren sowie kontinuierlich Kooperationsprojekte mit Schulen im Ausland intensivieren möchten. Natürlich freuen wir uns auch immer über neue Anregungen von Schülerinnen und Schülern für den Spanischunterricht.

¡Anímate! (Trau dich und mach mit!)

Spanisch-Unterricht am Vicco-von-Bülow-Gymnasium
  • Sekundarstufe I: Jahrgang 7-10: Spanisch kann als 2. Fremdsprache belegt werden.
  • Sekundarstufe II: Jahrgang 11-12: Spanisch kann als fortgeführte Fremdsprache als Grundkurs oder Leistungskurs belegt werden. Eine Abiturprüfung ist sowohl mündlich als auch schriftlich möglich.
  • Sek I: sich vorstellen, den Wohnort beschreiben, Personen beschreiben, über die Familie und Hobbies sprechen, im Restaurant bestellen, Urlaub in Spanien machen, etc. Es werden spanische Traditionen und Feste kennengelernt.
  • Sek II: Länder und Geschichte Lateinamerikas, Biographien, Migration, Comunidades autónomas in Spanien, spanischsprachige Metropolen
Rahmenlehrpläne

Rahmenlehrplan für die Sekundarstufe I zum Nachlesen

Rahmenlehrplan für die Sekundarstufe II zum Nachlesen

Lehrende im Fach Spanisch
  • Frau Bahalwan
  • Frau Birkenhofer
  • Frau Hensel
  • Frau Jank
  • Frau Piltz
  • Herr Grass

Es gibt keine Beiträge in dieser Kategorie. Wenn Unterkategorien angezeigt werden, können diese aber Beiträge enthalten.